"Die Trauernde"

 

Unsere Kirchengemeinde ist Trägerin des Alten Friedhofs Inselstadt, des Neuen und des Alten Friedhofs Glindow sowie des Evangelischen Bergfriedhofs in Petzow.

Diese Friedhöfe sind Orte der Erinnerung und des Gedenkens, die von einem Glauben zeugen, der den Blick über den Tod hinaus wach hält.

Angesichts stetig wachsender Mobilität widmet sich der Friedhofsausschuss neuen Gestaltungsmöglichkeiten, um dem Bedürfnis nach pflegearmen Grabstätten nachzukommen. Als Christ*innen legen wir Wert darauf, unserer Vorfahren samt ihrer Namen zu gedenken und Alternativen zu anonymen Grabstellen zu entwickeln, ohne dass auf deren Vorteile hinsichtlich Kosten und Pflege verzichtet werden muss.

Derzeit befindet sich ein anmutiges Urnen-Gemeinschaftsgrabmal auf dem Alten Friedhof in Glindow in seiner Fertigstellung. Hier kombinierten wir Materialien wie Stein, Glas und Metall miteinander und verwirklichen eine Grabstätte, die zeitgemäßen Erfordernissen nachkommt. Um die hochwertige Steinmetzarbeit mit Respekt zu behandeln, ließen wir die historische Anlage restaurieren und haben uns dann für dezent wirkende Inschrifttafeln aus satiniertem Glas entschieden. Die anthrazitfarbenen Glastafeln lassen das einstige Erbbegräbnis zart durchschimmern und zeigen die Namen, Geburts- und Sterbedaten der Verstorbenen in silberner Schrift. Im Zentrum der Anlage ruft die Figur „Die Trauernde“ auf einer Schmucktafel zur Anteilnahme und Identifikation auf. Sie erinnert nicht nur an trauernde Frauen in der Bibel wie Maria. Als Sinnbild für das Ewige Leben wird die Anlage von immergrünem Efeu umgeben sein.

In Zukunft beschäftigt sich der Ausschuss mit weiteren Formen gestalteter und gepflegter Gräber. So streben wir an, auch Urnenwahlgrabstätten für ein bis zwei Personen einschließlich der gärtnerischen Anlage und Pflege durch die Friedhofsverwaltung anzubieten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unseren Friedhofsverwalter Danny Meinhard.